Kalkschulter, was ist das überhaupt?

Bei der Kalkschulter, auf schlau Tendinitis calcarea, liegen kalkartige Ablagerungen in Sehnen und Sehnenansätzen zugrunde. Sie kommen besonders an der Rotatorenmanschette des Schultergelenkes vor.

Die Ursache ist leider noch nicht ganz geklärt. Es wird eine Durchblutungsstörung diskutiert. Durch die mangelnde Sauerstoffversorgung stirbt Gewebe ab, die Sehnen degenerieren und Kalk lagert sich ein.

Eine zweite Theorie besagt, dass überall im Körper Sehnengewebe zu Knorpelgewebe umgebaut wird. Bei überschießender Knorpelbildung stirbt ein Teil des Knorpels ab und Kalk lagert sich ein

Hier ein Röntgenbild einer Kalkschulter:

 

Calcific tendinitis marked

Von user:elmundoKreis eingezeichnet von user:drongo - :File:Calcific tendinitis.jpg, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12761599

 

Was tun wir?

Unser ganheitliches Konzept umfasst lokale Therapie , hier steht die hocheffektive Stosswelle im Mittelpunkt, die lokale Cryotherapie, Magentfeldtherapie sowie die Unterstützung durch spezielle Medikamente und Übungen.

Stosswelle:

Bei der Stosswelle werden über ein Handstück tiefenwirksame Impulse abgegeben.

Radiale Stosswellen sind Schallwellen hoher Energie. Sie werden über die Hautoberfläche in das menschliche Gewebe eingekoppelt und breiten sich radial (kugelförmig) aus, was die Behandlung besonders schonend macht.

Der Körper reagiert um die Schmerzzone mit einer erhöhten Stoffwechseltätigkeit. Dadurch werden Heilungsprozesse angeregt oder beschleunigt.

Hier ein Video:

Cryotherapie:

Bei der Cryotherapie wird das Gewebe stark unterkühlt.Cryotron Dadurch kommt es zu einer Unterbrechung der Entzündungsreaktion. Diese Laser unterstützte Therapie kühlt den Behandlungsbereich innerhalb von wenigen Sekunden auf bis zu 2 Grad herrunter. Durch diesen "Thermoschock" werden die Signale der Schmerzfasern blockiert und zusätzlich schmerzlindernde chemische und physikalische Prozesse eingeleitet.

Magnetfeldtherapie

Um jedes Gelenk herrscht ein natürliches elektrisches Feld. Dieses hat Einfluss auf die natürliche ständige Regeneration von Knorpel, Sehnen und Bändern. Bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen sowie nach Verletzungen und Operationen ist dieses elektrische Feld und damit auch die natürliche Regenerationsfähigkeit gestört.

Niedrige magnetische Energiefelder mit unterschiedlicher Stärke, unterschiedlicher Richtung und biologischer Frequenz wirken stimulierend auf Gelenke und Wirbelsäule. So wird der Wiederaufbau des elektrischen Feldes der Gelenke gefördert und regt damit die Selbstheilung des Körpers an.

 

 

 

Rufen Sie uns unter 06151 - 146595 an oder senden Sie eine Mail

Hier finden Sie uns

Praxis für Naturheilkunde HP Heinz Kreher Im Ebing 15a in 64367 Mühltal Telefon: 06151 - 146595

Drucken

Bildnachweis Slider

Fotolia #100537821 | Urheber: BillionPhotos.com
Fotolia  #100449470 | Urheber: staras
Fotolia: #87769104 | Urheber: BillionPhotos.com
Fotolia:  #52001001 | Urheber: photolars

Links